(Emotional-)Korruptionsfaktor 'Familie'

Antworten
Jannick Schenker
Administrator
Beiträge: 11
Registriert: Fr 2. Feb 2024, 12:07
Wohnort: Berlin

(Emotional-)Korruptionsfaktor 'Familie'

Beitrag von Jannick Schenker »

Auf Facebook habe ich ein ('Weisheits'-)Bild kommentiert (https://www.facebook.com/share/p/sgyWwJA4emRtZjPD/), mit dem folgendem Spruch: „Wenn du eine Familie hast, die dich liebt, ein paar gute Freunde, Essen auf deinem Tisch und ein Dach über dem Kopf, dann bist du reicher als du denkst."
Öffi kommentierte dann auch noch dazu (in Anführungszeichen):

"Mein Mit-Idealist Jannick Schenker Petrina schrieb dazu den wertvollen Kommentar ((- weil alles, sogar unser eigenes Leben, zu 'Opium fürs Volk' werden und vom (Gesamt-)Sinn ablenken kann... -))":

Wer hat eine Familie, die einen auch dann noch liebt, wenn man ehrlich das bürgerlich angepasste Leben hinterfragt?
Deshalb: Die Gesinnungsfamilie ist wesentlich wichtiger, als Blutverwandschafts-Klüngelei. Wenn beides miteinander im Einklang ist, ist es ja auch gut, aber bitte ehrlich prüfen ;-)

Ceterum censeo, als ganzheitlicher sozial spiritueller Schlüssel:
Lasst uns darüber reden, Verantwortungskommunen zu bilden, wo keine Steuerruder mehr in unverantwortliche Hände gegeben werden, sondern nur noch zwischen verantwortlichen Händen hin- und hergereicht werden (www.global-love.eu).
Jannick Schenker Petrina
www.global-love.eu
Antworten

Zurück zu „Allgemein“