konflikt mit steffen

Prinz.Steffen
Beiträge: 34
Registriert: Do 11. Mär 2021, 12:51
Wohnort: [17291] Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von Prinz.Steffen »

Dylan hat geschrieben: Mo 19. Apr 2021, 08:39 ...
Wurden klare Verträge geschlossen über die Zusammenarbeit?
Wer hat eventuell welche Verträge nicht klar genug besprochen, wer eventuell Verträge wo nicht eingehalten?

Wo sind für die Zukunft welche Verträge ganz konkret zu formulieren und zu schließen? ...

Bin gespannt, ob es Antworten auf meine Fragen aus der Mediationstechnik NextScientists geben wird...
Da ich NUR diese 3 Fragen hier gefunden habe, möchte ich, von meiner Positio her, diese kurz & knapp beantworten, obwohl ich dies eigentlich nicht müsste:

1. NEIN :arrow: 2. LUIS :arrow: 3. IST NICHT MEHR NÖTIG :!:
Vielleicht, und das wäre meine Empfehlung an Luis, wäre eine Entwicklung seiner Persönlichkeit, auf Grund der bisherigen Vorkomnisse vorteilhaft!
Natürliche Person mit der Fähigkeit selbstständig nachzudenken & eigenverantwortlich handeln zu können!
Näheres auf :arrow: https://Inf4U.org !
Dylan
Beiträge: 98
Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von Dylan »

Empfehlung des Mediators: Bitte entschuldigen für :

Luis, wäre eine Entwicklung seiner Persönlichkeit ... vorteilhaft...

Kann als abwertend empfunden werden.

Verstehe alles als gute Anregung, zukünftig viel präziser in allen Vertragsfragen zu werden.
luis
Beiträge: 32
Registriert: Di 9. Mär 2021, 23:51

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von luis »

ja cool
macht sinn
da steffen und ich möglicherweise keine begegnungen mehr haben werden, wenn er seine sachen geholt hat, und er ja ursprünglich u.a. tippfaulheits-bedingt eh nichts hier auflösen wollte, würd ich sagen:
entweder wir einigen uns, das hier gründlich durch-zu-deklinieren/-analysieren, oder wir machen s uns leicht und lassen es
für mich wär noch interessant, ob du, steffen, - falls mich zb mal jemand anderes hier auf die konfliktursachen anspricht - unproblematisch damit bist, wenn ich frei von der leber weg plaudere, oder ob du bevorzugst, dass ich anonymisiere und märchenhaft verzerre
Dylan
Beiträge: 98
Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von Dylan »

Empfehlung: Friedensfördernd wirkt generell die Einhaltung der Regel: Nie über, sondern nur mit oder vor der Gemeinde zu reden.
Prinz.Steffen
Beiträge: 34
Registriert: Do 11. Mär 2021, 12:51
Wohnort: [17291] Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von Prinz.Steffen »

Dylan hat geschrieben: Mo 19. Apr 2021, 09:56 Empfehlung des Mediators: Bitte entschuldigen für :

Luis, wäre eine Entwicklung seiner Persönlichkeit ... vorteilhaft...

Kann als abwertend empfunden werden.
...
Wieso sollte ich mich für eine Empfehlung entschuldigen, die NUR positiv gemeint sein kann?
Wieso "kann" , Deiner Meinung nach, eine solche Empfehlung als "abwertend" betrachtet werden?
Vielleicht nur, einem bekannten Sprichwort entsprechend: Getroffene Hunde bellen.
Natürliche Person mit der Fähigkeit selbstständig nachzudenken & eigenverantwortlich handeln zu können!
Näheres auf :arrow: https://Inf4U.org !
Prinz.Steffen
Beiträge: 34
Registriert: Do 11. Mär 2021, 12:51
Wohnort: [17291] Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von Prinz.Steffen »

luis hat geschrieben: Mo 19. Apr 2021, 22:02 ... und er ja ursprünglich u.a. tippfaulheits-bedingt eh nichts hier auflösen wollte, würd ich sagen:
...
"Tippfaulheits-bedingt" , lieber Luis, warst Du es, der seit beginn jeglichen Versuch der schriftlichen Klärung, boykottiert hat :!:
Natürliche Person mit der Fähigkeit selbstständig nachzudenken & eigenverantwortlich handeln zu können!
Näheres auf :arrow: https://Inf4U.org !
Prinz.Steffen
Beiträge: 34
Registriert: Do 11. Mär 2021, 12:51
Wohnort: [17291] Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von Prinz.Steffen »

luis hat geschrieben: Mo 19. Apr 2021, 22:02 ...
für mich wär noch interessant, ob du, steffen, - falls mich zb mal jemand anderes hier auf die konfliktursachen anspricht - unproblematisch damit bist, wenn ich frei von der leber weg plaudere, oder ob du bevorzugst, dass ich anonymisiere und märchenhaft verzerre
Zu einer Medalie gehören immer zwei Seiten :!: Und diesbezüglich kannst Du Dir die Frage selbst beantworten, was Dir lieber wäre @luis.
Natürliche Person mit der Fähigkeit selbstständig nachzudenken & eigenverantwortlich handeln zu können!
Näheres auf :arrow: https://Inf4U.org !
Dylan
Beiträge: 98
Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von Dylan »

Wieso sollte ich mich für eine Empfehlung entschuldigen, die NUR positiv gemeint sein kann?
Wieso "kann" , Deiner Meinung nach, eine solche Empfehlung als "abwertend" betrachtet werden?
L, wäre eine Entwicklung seiner Persönlichkeit ... vorteilhaft...

Dies kann sehr negativ aufgefasst werden, als abwertende Behauptung: L. hat eine mangelhaft entwickelte Persönlichkeit, eine Persönlichkeitsstörung, eine psychische Erkrankung, ist krank usw. Insofern handelt es sich dann auch um illegales Diagnostizieren, zu dem nicht einmal ein Psychiater in der Öffentlichkeit berechtigt wäre. Solche Äußerungen können also als Üble Nachrede bzw. Diffamierung aufgefasst werden, deshalb ist Entschuldigung empfehlenswert, um aus einer Spirale der Gereiztheiten aussteigen zu können.

Auch für:
Getroffene Hunde bellen.

empfiehlt sich der Weg der Entschuldigung. Denn jede Äußerung, die nicht über die Vertragslage spricht, sollte grundsätzlich unterbleiben, wenn man aus dem Unfrieden aussteigen möchte.
Die entscheidende sachliche Aussage bezüglich der Vertragslage wurde ja schon gemacht. Jegliche weitere Äußerung kann nur negativ wirken.
Prinz.Steffen
Beiträge: 34
Registriert: Do 11. Mär 2021, 12:51
Wohnort: [17291] Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von Prinz.Steffen »

Dylan hat geschrieben: Di 20. Apr 2021, 09:09 Wieso sollte ich mich für eine Empfehlung entschuldigen, die NUR positiv gemeint sein kann?
Wieso "kann" , Deiner Meinung nach, eine solche Empfehlung als "abwertend" betrachtet werden?
L, wäre eine Entwicklung seiner Persönlichkeit ... vorteilhaft...

Dies kann sehr negativ aufgefasst werden, als abwertende Behauptung: L. hat eine mangelhaft entwickelte Persönlichkeit, eine Persönlichkeitsstörung, eine psychische Erkrankung, ist krank usw. Insofern handelt es sich dann auch um illegales Diagnostizieren, zu dem nicht einmal ein Psychiater in der Öffentlichkeit berechtigt wäre. Solche Äußerungen können also als Üble Nachrede bzw. Diffamierung aufgefasst werden, deshalb ist Entschuldigung empfehlenswert, um aus einer Spirale der Gereiztheiten aussteigen zu können.

Auch für:
Getroffene Hunde bellen.

empfiehlt sich der Weg der Entschuldigung. Denn jede Äußerung, die nicht über die Vertragslage spricht, sollte grundsätzlich unterbleiben, wenn man aus dem Unfrieden aussteigen möchte.
Die entscheidende sachliche Aussage bezüglich der Vertragslage wurde ja schon gemacht. Jegliche weitere Äußerung kann nur negativ wirken.
SORRY, doch KANN ich dem nur WIDERSPRECHEN:

Wenn die Mutter zu dem KIND sagt, daß es zur SCHULE gehen soll, argumentiert der Vater nicht gegenüber der Mutter
"Entschuldige Dich bei unserem KIND,denn, was Du sagtest könnte negativ gewertet werden."
Sondern eher würde der Vater die Aussage der Mutter bekräftigen, damit das KIND noch etwas fürs Leben lernen kann :!:
Natürliche Person mit der Fähigkeit selbstständig nachzudenken & eigenverantwortlich handeln zu können!
Näheres auf :arrow: https://Inf4U.org !
Dylan
Beiträge: 98
Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29

Re: konflikt mit steffen

Beitrag von Dylan »

[/quote]

SORRY, doch KANN ich dem nur WIDERSPRECHEN:

Wenn die Mutter zu dem KIND sagt, daß es zur SCHULE gehen soll, argumentiert der Vater nicht gegenüber der Mutter
"Entschuldige Dich bei unserem KIND,denn, was Du sagtest könnte negativ gewertet werden."
Sondern eher würde der Vater die Aussage der Mutter bekräftigen, damit das KIND noch etwas fürs Leben lernen kann :!:
[/quote]

Auch dafür lautet die Empfehlung, sich für diese Äußerung zu entschuldigen.

Denn diese Äußerung kann so empfunden werden: Mutter (Steffen) sagt Kind (Luis), was richtig ist... Und: Vater (Mediator) soll Mutter (Steffen) bekräftigen...

Das kann als Abwertung von Luis als
nicht-gleichberechtigter Kommunikationspartner auf Augenhöhe
empfunden werden, gießt also eher Öl ins Feuer.

Die nützliche Empfehlung lautet also nach wie vor:

Alle bitte in Zukunft auf ganz klare Verträge und dann deren genaue Einhaltung achten, oeff oeffs "Ein Mensch ein Wort". Und bitte für alle abwertend verstehbaren Bemerkungen entschuldigen.
Sonst vertieft sich der Graben immer mehr.
Antworten

Zurück zu „Projekt Morgenheut“